Unorthodox Kanon des Streichquartets

Premiere 31. Januar 2020, Muziekgebouw aan het IJ, Amsterdam

Jedes Festival Edition präsentiert ein Konzert am Freitag Abend, das bricht mit allen Konventionen: ein inszeniertes, spektakuläres einmaliges Ereignis von beispielloser Länge, die den drei Streichquartetten die Chance bietet immer wieder auf neuem Grund zu spielen. Acht Werke für Streichquartett - das eine mehr unorthodox als das andere - mit Different Trains und Cadenza on the Night Plain als die zwei Schwerpunkte des Programms.

In der Regie von Annechien Koerselman erfährt das Publikum - sowohl auditiv wie visuell - eine musikalische Reise durch eine gefährliche Welt, die zu einem bestimmten Zeitpunkt sogar verwandelt in einen völlig desolaten Zustand. Doch die Natur kämpft zurück und gewinnt schlußendlich. Im Teil 1 dieses vierstündigen Musiktheaterabends erlebt das Publikum eine Welt in Aufruhr. Im Teil 2 gibt es schon eine apokalyptischen Zeit, worin erst wenn die Musik von Gorecki klingt wieder etwas Hoffnung schimmert. Teil 3 ist eigentlich, was nach jeder Apokalypse geschieht: langsam kehren Leben und Farben wieder zurück. Im Teil 4 bricht der Himmel offen, unterstützt von der jazzy manchmal countrystil von Riley, als ob viele schöne Dinge entkeimen und ansteigen.

Begeben Sie sich auf eine vierstündige Reise und recherchieren Sie Menschlichkeit und Herstellbarkeit: Zerstörung, Schönheit, Emotion und ihre natürlichen Grenzen daran. Die Reise führt an u.a. fünf wesentliche, aber höchst ungewöhnliche Werke des Streichquartetts Kanon entlang: Fratres von Arvo Pärt, Different Trains von Steve Reich, Górecki’s zweites Streichquartet, Structures for String Quartet von Morton Feldman en Cadenza on the Night Plain von Terry Riley.

26 OntheNightPlain

Foto © Ben Bonouvrier

Credits Cast & Crew

 Video © Streichquartettbiennale

Sneak afterview des Calder Quartetts, das um 0.40am Terry Riley's Cadenza on the night plain spielt, als Unterteil des theatralischen Konzerts On the Night Plain für die Streich Quartett Biennale 2020 in Amsterdam

 Video © Calder Quartet

Aufbau Bühne und Licht für das theatralische Konzert On the Night Plain während der Nacht vom 31. Januar 2020 am Muziekgebouw aan het IJ Amsterdam.

 Video © Strijkquartetbiënnale

Photos On the Night Plain © Ben Bonouvrier

01_OntheNightPlain 02_OntheNightPlain 03_OntheNightPlain 04_OntheNightPlain 05_OntheNightPlain 06_OntheNightPlain 07_OntheNightPlain 08_OntheNightPlain 09_OntheNightPlain 10_OntheNightPlain 11_OntheNightPlain 12_OntheNightPlain 13_OntheNightPlain 14_OntheNightPlain 15_OntheNightPlain 16_OntheNightPlain 17_OntheNightPlain 18_OntheNightPlain 19_OntheNightPlain 20_OntheNightPlain 21_OntheNightPlain 22_OntheNightPlain 23_OntheNightPlain 24_OntheNightPlain 25_OntheNightPlain 26_OntheNightPlain 27_OntheNightPlain 28_OntheNightPlain 29_OntheNightPlain 30_OntheNightPlain